Übersicht Nr. 4 Kalium chloratum

-32% *
nur 6,50 €**
Sie sparen 3,20 €*
32% gespart*
Details
-35% *
nur 11,20 €**
Sie sparen 6,09 €*
35% gespart*
Details
-19% *
nur 35,50 €**
Sie sparen 8,57 €*
19% gespart*
Details

Kalium chloratum – Salz der Schleimhäute und des Blutes

Schleimiger Husten deutet vor allem auf eins hin: Der Körper möchte Gifte und Bakterien loswerden. Dabei kann Kalium chloratum hilfreich sein, denn es verfügt über die Fähigkeit, derartige Gifte zu binden und dadurch die Entgiftung zu fördern. Denkbar ist der Gebrauch von Kalium chloratum aber nicht nur beim lästigen Husten: Auch bei anderen Beschwerden wie Entzündungen der Schleimhäute, Mandeln und Lunge oder bei geplatzten Äderchen empfiehlt sich die Anwendung von Kalium chloratum. Denn was die Patienten, die das homöopathische Medikament benötigen, häufig aufweisen, ist eine Stauung in der Blutzirkulation: Diese führt letztlich zum Aufplatzen der Blutgefäße.

So wirkt Kalium chloratum

Eins ist klar: Das Bronchialsystem ist eines der wichtigsten im menschlichen Körper. Schließlich ist es eine Binsenweisheit, dass jeder Mensch zum Leben atmen muss. Eine Erkrankung am Bronchialsystem ist daher oft ausgesprochen unangenehm und kann die Betroffenen im Alltag einschränken. Ständiges Husten bei einer Bronchitis bringt viele Patienten nachts um den Schlaf.

Kalium chloratum kann allerdings als pflanzliches Heilmittel bei derartigen Symptomen Abhilfe schaffen. Denn: Kalium chloratum – auch Kaliumchlorid bekannt – bindet im Körper Schadstoffe, die das umliegende Milieu verdicken und so die Zirkulation behindern können. Das heißt im Klartext, das Mineralsalz verhindert die Schleimproduktion und Blutverdickung im Körper. Aus diesem Grund kommt Kalium chloratum nicht nur bei bronchialen Defekten zum Einsatz, sondern findet seine Anwendung auch bei Drüsenschwellungen, Hautgries und Besenreisern.

Individuelle Möglichkeiten zur Anwendung – ganz auf Ihre Bedürfnisse abgestimmt

Fakt ist: Kein Krankheitsverlauf gleicht dem anderen – jeder reagiert anders bei bestimmten Erkrankungen. Feste Regeln bei der Einnahme von Kalium chloratum aufzustellen, ist deshalb eher problematisch. Allerdings: Prinzipiell wird Kalium chloratum D6 empfohlen. Erhältlich ist das Mineralsalz in dieser Form als Tabletten oder Globuli von namhaften Herstellern wie omp, DHU oder Orthim. In welcher Regelmäßigkeit Sie das Medikament aber einnehmen sollten, können Sie den Beipackzetteln entnehmen; im Zweifelsfall sollte allerdings die Meinung Ihres Arztes, Apothekers oder Heilpraktikers zu Rate gezogen werden.

Wer sich schwer tut, Tabletten zu schlucken, kann Kalium chloratum auch als Schüssler Salz Nr. 4 bei uns bestellen. Die Schüssler Salze 4 von omp können ganz einfach in Wasser aufgelöst und anschließend getrunken werden – sowohl warm als auch kalt ist die Mischung wirksam. Aber auch als Salbe ist Kalium chloratum ein beliebtes Produkt der Naturheilkunde. Der Vorteil: In dieser Form lässt sich der Wirkstoff gezielt auf die betroffenen Stellen wie den Brustkorb oder die Besenreiser einreiben. Schauen Sie sich doch am besten einfach selbst in unserem Onlineshop um. Wir freuen uns auf Sie.