Kopfschmerzen

Kopfschmerzen kennt wahrscheinlich jeder. Je nach Intensität, Dauer und Situation ist der Griff zu Schmerzmitteln wie Ibuprofen, Aspirin, Paracetamol oder Naproxen unumgänglich, für die Langzeiteinnahme jedoch nicht geeignet. 

Sie sollten diese Mittel also nicht im Übermaß nehmen, sondern versuchen den Kopfschmerz durch andere Methoden zu lindern bzw. erst gar nicht entstehen zu lassen. Die Homöopathie und Naturheilkunde kann Sie dabei mit speziellen Produkten unterstützen. Wir haben für Sie einige Produkte rausgesucht, die wir Ihnen gerne hier im Themenshop Kopfschmerzen vorstellen möchten.

Ein Hinweis noch: Wenn Sie unter häufigen und starken Kopfschmerzen leiden, suchen Sie bitte einen Arzt oder einen Spezialisten auf!

Tipps und Tricks bei Kopfschmerzen

Bevor Sie etwas gegen Ihre Kopfschmerzen einnehmen, sollten Sie versuchen den Schmerz auf andere Art und Weise wieder loszuwerden. Hier gibt es einige Methoden, die Ihnen relativ schnell helfen können. Denken Sie daran - diese Tipps helfen nur bei gelegentlichen Kopfschmerzen. Wenn Sie mehrmals im Monat unter starken Kopfschmerzen leiden, sollten Sie dringend zum Arzt gehen!

Legen Sie sich bei Kopfschmerzen hin

Die Augen zu schließen und sich für eine halbe Stunde oder länger hinzulegen ist wohl die beste und bekannteste Methode bei Kopfschmerzen. Wichtig ist, es früh zu erkennen - sobald Sie merken, dass Kopfschmerzen im Anmarsch sind, sollten Sie z.B. die Arbeit niederlegen und zu Bett gehen. Dies ist sicherlich nicht immer möglich, aber wenn Sie die Möglichkeit haben, sollten Sie versuchen dies einzuhalten. Je eher Sie es erkennen, desto schneller vergehen die Kopfschmerzen.

Meiden Sie Helligkeit bei Kopfschmerzen

Helles Licht kann unter Umständen Kopfschmerzen verursachen bzw. verschlimmern, daher sollten Sie z.B. am Arbeitsplatz den Raum etwas abdunkeln.

Versuchen Sie es mit Kälte oder Wärme

Tauchen Sie einen Waschlappen in eiskaltes Wasser und legen Sie diesen über Ihre Augen oder benutzen Sie einen Eisbeutel und halten Sie diesen an die schmerzhafte Stelle der Kopfschmerzen. Dies kann meist schon nach 20 Minuten die Schmerzen lindern. Wenn Kälte nichts bringt, versuchen Sie es mit Wärme. Legen Sie einen warmen Waschlappen über die Augen. Lassen Sie diesen ca. 30 Minuten liegen und wärmen Sie ihn ggf. nochmals auf, falls nötig.

Denken Sie an etwas Angenehmes

Kopfschmerzen werden oft durch Stress und Anspannung ausgelöst. Eine einfache unterstützende Methode ist, die Gedanken auf etwas positives, schönes, angenehmes zu richten. Versuchen Sie den Stress auf der Arbeit oder den Ärger zuhause zu vergessen. Das klingt einfacher als es ist - wenn Sie es jedoch schaffen mit den Schwierigkeiten des Lebens gelassener umzugehen, kann das das Ausmaß Ihrer Kopfschmerzen reduzieren.

Prüfen Sie, ob Sie angespannt sind

Oft sind wir extrem angespannt ohne es selber zu merken. Diese Anspannung führt dann häufig zu Kopfschmerzen. Versuchen Sie die Anspannung bewusst wahrzunehmen und darauf zu achten, wie Sie sich in manchen Situationen verhalten. Dies kann man mit der Zeit lernen. Sitzen Sie mit geballter Faust vor dem PC? Ziehen Sie am Schreibtisch unbewusst über längere Zeit die Schultern nach oben? Runzeln Sie die Stirn? Krallen Sie sich im Auto an der roten Ampel fest an Ihr Lenkrad? Das sind nur einige Punkte - wenn Ihnen dies bewusst auffällt, versuchen Sie entgegenzuwirken und entspannen Sie sich. Atmen Sie tief durch und versuchen Sie die Anspannung weiterhin zu vermeiden.

Nicht rauchen - kein Alkohol - wenig Koffein

Nikotin und Alkohol können Kopfschmerzen nicht nur verschlimmern, sondern auch verursachen. Mal abgesehen von den ganzen anderen schlimmen Erkrankungen die vom rauchen und trinken kommen können, sollten Sie bei häufigen Kopfschmerzen auf das rauchen und den Alkoholgenuß verzichten. Koffein kann u.a. Muskelverkrampfungen und auch Angstzustände verschlimmern. Er verursacht bei manchen Menschen auch Schlafstörungen, die dann wiederum zu Kopfschmerzen führen. Bei Kopfschmerzen sollten Sie Ihren täglichen Koffeinkonsum stark bis ganz reduzieren und viel Wasser trinken.

Gehen Sie spazieren

Wenn es möglich ist und Ihre Kopfschmerzen nicht allzu stark sind, kann ein Spaziergang an der frischen Luft wahre Wunder wirken.

Machen Sie sich Notizen

Zum Schluss noch ein kleiner Tipp zur Ursachenfindung: Wenn Sie häufiger Kopfschmerzen haben, sollten Sie versuchen die Ursache herauszufinden. Schreiben Sie sich auf, was Sie für Kopfschmerzen haben (leicht, mittel, stark), was Sie gemacht haben (lange gearbeitet, Computerarbeit), was Sie getrunken und gegessen haben. Gibt es evtl. ein Schema? Diese Infos werden Ihrem Arzt auch helfen, wenn Sie die Kopfschmerzen häufiger und länger haben.

Jetzt zum Newsletter anmelden und 5 % Einkaufsbonus sichern!

Regelmäßige Infos zu Gesundheitsthemen

Regelmäßige Infos zu Gesundheitsthemen

Hilfreiche Tipps und Produktempfehlungen

Hilfreiche Tipps und Produktempfehlungen

Exklusive Angebote & Gutscheine

Exklusive Angebote & Gutscheine

Aktionen & Rabatte

Aktionen & Rabatte

Folgen Sie uns

Bei Arzneimitteln: Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Bei Tierarzneimitteln: Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Tierarzt oder Apotheker.

* Preise inkl. MwSt. ggf. zzgl. Versand

1 Sparpotential gegenüber der unverbindlichen Preisempfehlung des Herstellers (UVP) oder der unverbindlichen Herstellermeldung des Apothekenverkaufspreises (UAVP) an die Informationsstelle für Arzneispezialitäten (IFA GmbH) / Ersparnis gegenüber dem Streichpreis / nur bei rezeptfreien Produkten außer Büchern.

2 Unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers (UVP)

3 Apothekenverkaufspreis (AVP). Der AVP ist keine unverbindliche Preisempfehlung der Hersteller. Der AVP ist ein von den Apotheken selbst in Ansatz gebrachter Preis für rezeptfreie Arzneimittel, der in der Höhe dem für Apotheken verbindlichen Arzneimittel Abgabepreis entspricht, zu dem eine Apotheke in bestimmten Fällen (z.B. bei Kindern unter 12 Jahren) das Produkt mit der gesetzlichen Krankenversicherung abrechnet.

Im Gegensatz zum AVP ist die gebräuchliche UVP eine Empfehlung der Hersteller.

Zurück

Wenn Sie in unserem Shop ein Benutzerkonto einrichten, werden Sie schneller durch den Bestellvorgang geführt, können Ihren bisherigen Bestellablauf verfolgen und vieles mehr.

Registrieren
Zurück
Der Warenkorb ist noch leer.

{{ added.quantity }}x {{ added.item.name }} wurde Ihrem Warenkorb hinzugefügt.

Zurück