Mit Schüßler-Kraft auf den Sommer vorbereiten

Sommer, Sonne, gute Laune! Mit dem Sommer assoziieren wir warme Sonnenstrahlen auf der Haut, luftige Kleidung, strahlend blauen Himmel, ein eisgekühltes Getränk in der Hand, barfuß laufen, relaxen in der Hängematte… für viele die schönste Jahreszeit, die aber auch ihre Tücken haben kann.

Um richtig gut und voller Energie den Sommer genießen zu können, haben wir in diesem Ratgeber ein paar „erfrischende“ Ideen für Sie zusammengestellt, damit Sie auch in der größten Sommerhitze cool bleiben und gut gewappnet sind.

Vorab gilt natürlich immer die Warnung, bei ernsthaften Beschwerden rechtzeitig ärztliche Hilfe in Anspruch zu nehmen und im Falle von bestehenden (Grund-)Erkrankungen und/oder Einnahme von Medikamenten zunächst immer ärztliche Rücksprache zu halten, ob die Tipps und Maßnahmen für Sie geeignet sind. Dies gilt natürlich auch immer für bestimmte Personengruppen (Kinder, ältere Menschen, Schwangere, Allergiker etc.).

 

Schüßler Salze als Begleiter für perfekten Urlaubs- und Sommergenuss

Unsere Haut und unser Körper sind durch die Sonne und höheren Temperaturen im Sommer zusätzlichen Belastungen ausgesetzt. Schüßler Salze bieten hier begleitend eine tolle Möglichkeit, den Körper sanft von innen heraus zu unterstützen, damit wir gut vorbereitet die Sommerfreuden so richtig genießen können!

Ein ideales Schüßler-Quartett für den Sommer sind zum Beispiel die Sommerbegleiter von Pflüger:

Nr. 3 Ferrum phosphoricum – das Salz des Immunsystems

Nr. 6 Kalium sulfuricum – das Salz der Entschlackung (repariert und schützt)

Nr. 8 Natrium chloratum – das Salz des Flüssigkeitshaushaltes (reguliert und schützt)

Nr. 10 Natrium sulfuricum – das Salz der inneren Reinigung und Ausleitung (reguliert und schützt)

Die 4 Funktionsmittel gelten als Helferlein für unser Immunsystem, unseres Flüssigkeitshaushaltes und der Entschlackung und stellen eine optimale Kombination für den Sommer dar.

 

 

Hautschutz im Sommer

Unsere Haut ist im Sommer besonderen Belastungen ausgesetzt. Neben der Sonne können aber auch Schweiß, Hitze und UV-Licht die Haut reizen oder sich, durch die Reibung beim barfuß in Schuhen laufen, fiese und schmerzhafte Blasen an den Füßen bilden.

Für den perfekten Urlaubslook wünscht sich so mancher einen sonnengeküssten Teint. Ein guter Sonnenschutz ist aber zum Schutz der Haut vor Sonnenschäden unabdingbar! Die perfekte Sommerhaut kann demnach nur eine gut geschützte Haut sein.

Für den Sonnenschutz von außen sind zum Beispiel die Ladival Sonnenschutz-Produkte in unterschiedlichen Darreichungsformen (Lotion, Creme, Gel, Spray, Schutzstift oder Fluid), mit unterschiedlichem Lichtschutzfaktor und für verschiedene Hauttypen erhältlich. Sportler sollten zudem auf einen schweißresistenten Sonnenschutz achten.

Sollte es dennoch mal trotz aller Bemühungen zu einem leichten Sonnenbrand gekommen sein, kann zum Beispiel  Combudoron als Flüssikgkeit oder Gel äußerlich angewendet kühlend und schmerzlindernd wirken. Auch bei Insektenstichen kann es wertvolle Dienste leisten.

Auch die parfüm- und lanolinfreie Bachblüten Original Rescura Creme mit der bewährten original Bachblütenmischung Rock Rose, Clematis, Impatiens, Cherry Plum und Star of Bethlehem kombiniert mit Crab Apple pflegt und beruhigt die durch die Sommerhitze gestresste, juckende oder trockene Haut. Die intensive, nicht fettende Feuchtigkeitspflege wirkt beruhigend auf trockenen und empfindlichen Hautstellen und unterstützt die Haut, den Feuchtigkeitsgehalt wieder auszugleichen. Die 3-in1-Pflege hilft zudem dabei, Gesicht, Hände und Haut  gegen Umwelteinflüsse und Stressfaktoren zu schützen.

Vergessen Sie beim Eincremen im Übrigen auch nicht, Nasenrücken, Ohren, Füße, Nacken, Kopfhaut und Lippen zu schützen! Diese Stellen werden häufig übersehen und können sich anschließend mit einem schmerzhaften Sonnenbrand bemerkbar machen.

Apropos Lippen: Sonnenstrahlen hegen bei veranlagten Menschen auch leider das Potential, das Herpes- simplex-Virus (HSV-1) wieder zu aktivieren und zu den unschönen und äußerst schmerzhaften Lippenbläschen zu führen. Ein guter Sonnenschutz und ein starkes Immunsystem sind schon mal ein guter Schutz vor diesem Schreckgespenst. Ein fittes Immunsystem hilft zudem bei einer akuten Infektion, dem Virus besser die Stirn zu bieten. Stressreduktion, genügend Schlaf, Bewegung und eine ausgewogene Ernährung bieten dafür eine gute Basis. Unter Umständen kann bei einem erhöhten Nährstoffbedarf oder Mangel auch ein Nahrungsergänzungsmittel in Betracht kommen. Lassen Sie sich dazu ärztlich beraten. Besonders Zink und Selen tragen zu einer robusten Immunabwehr und B-Vitamine unter anderem zum Erhalt gesunder Haut und Schleimhäute bei. Das Nahrungsergänzungsmittel LYSI-Herp enthält die essentielle Aminosäure L-Lysin, Vitamine, Spurenelemente und Bioflavonoide, die zu einer normalen Funktion des Immunsystems und dem Erhalt normaler Haut und Schleimhäute beitragen.

Schmerzhaften Blase an den Füßen kann man gut vorbeugen, indem man z.B. auf leichte Füßlinge aus Baumwolle zurückgreift, anstatt barfuß in Schuhen zu laufen. Falls sich schon Blasen gebildet haben, sollten diese bei schlechter Abheilung einem Arzt/einer Ärztin vorgestellt werden. Keinesfalls sollten sie selber aufgestochen werden, da sich die Wunde ansonsten infizieren kann.

 

Coole Tipps gegen die Sommerhitze

Ab einer bestimmten Temperatur empfinden wir die Wärme im Sommer nicht mehr als angenehm, sondern anstrengend, ermüdend und erschöpfend. Unsere körpereigene Klimaanlage, ein wohl ausgefeiltes Kühlsystem, läuft auf Hochtouren, um uns vor Überhitzung zu schützen. Bei einer Überforderung kann es schlimmstenfalls zu einem Sonnenstich oder Hitzschlag kommen, die sofort ärztlicher Hilfe bedürfen.

Durch vermehrtes Schwitzen versucht unser Körper der Hitze zu trotzen und die Körpertemperatur zu regulieren. Dadurch verliert der Organismus Flüssigkeit, so dass eine adäquate Trinkmenge unerlässlich ist. Am besten eignen sich stilles Wasser oder ungesüßte Tees. Geben Sie dabei lieber lauwarmen oder Getränken mit Zimmertemperatur den Vorzug anstatt zu Eisgekühltem zu greifen. Das ist besser verträglich.

Ebenso sollten Sie Ihren Mineralstoffhaushalt  im Blick behalten, da über den Schweiß auch Mineralstoffe verloren gehen.

Passen Sie Ihre Ernährung an und planen sie besser leichte Mahlzeiten ein – zu schweres Essen belastet den Körper zusätzlich. Frisches Gemüse der Saison oder ein knackiger Salat enthalten neben gesunden Vitalstoffen auch noch zusätzliche Flüssigkeit und sind damit der optimale Sommer-Snack.

Vor dem Schlafen wirkt eine lauwarme Dusche ideal erfrischend. Eine eiskalte Dusche hingegen ist bei Sommerhitze kontraproduktiv und führt eher zu vermehrtem Schwitzen.

Wichtig ist im übrigen auch, den Kopf mit einer hellen Kopfbedeckung, z.B. einem Sonnenhut, vor direkter Sonneneinstrahlung und die Augen mit einer guten Sonnenbrille vor UV-Licht zu schützen.

Generell sollte man es bei höheren Temperaturen eher gemächlicher angehen lassen und sich nicht überlasten. So sollte man auch auf sportliche Aktivitäten in der prallen Mittagshitze verzichten und das Workout lieber in die frühen Morgen- oder späten Abendstunden verlegen. Meiden Sie generell die direkte Sonne und suchen sich lieber ein schattiges und angenehm kühles Plätzchen. Achten Sie besonders auf eine gute Versorgung und den Schutz älterer Menschen, Kinder und Tiere. Sie sind durch zu viel Sonne und Hitze besonders belastet und gefährdet.

So steht einem genussvollen Sommer nichts mehr im Wege!

 

Bild: ©Drobot Dean – stock.adobe.com

Zur Zeit sind in der Warengruppe Mit Schüßler-Kraft auf den Sommer vorbereiten keine Artikel hinterlegt.

Jetzt zum Newsletter anmelden und 5 % Einkaufsbonus sichern!

Regelmäßige Infos zu Gesundheitsthemen

Regelmäßige Infos zu Gesundheitsthemen

Hilfreiche Tipps und Produktempfehlungen

Hilfreiche Tipps und Produktempfehlungen

Exklusive Angebote & Gutscheine

Exklusive Angebote & Gutscheine

Aktionen & Rabatte

Aktionen & Rabatte

Folgen Sie uns

Bei Arzneimitteln: Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Bei Tierarzneimitteln: Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Tierarzt oder Apotheker.

* Preise inkl. MwSt. ggf. zzgl. Versand

1 Sparpotential gegenüber der unverbindlichen Preisempfehlung des Herstellers (UVP) oder der unverbindlichen Herstellermeldung des Apothekenverkaufspreises (UAVP) an die Informationsstelle für Arzneispezialitäten (IFA GmbH) / Ersparnis gegenüber dem Streichpreis / nur bei rezeptfreien Produkten außer Büchern.

2 Unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers (UVP)

3 Apothekenverkaufspreis (AVP). Der AVP ist keine unverbindliche Preisempfehlung der Hersteller. Der AVP ist ein von den Apotheken selbst in Ansatz gebrachter Preis für rezeptfreie Arzneimittel, der in der Höhe dem für Apotheken verbindlichen Arzneimittel Abgabepreis entspricht, zu dem eine Apotheke in bestimmten Fällen (z.B. bei Kindern unter 12 Jahren) das Produkt mit der gesetzlichen Krankenversicherung abrechnet.

Im Gegensatz zum AVP ist die gebräuchliche UVP eine Empfehlung der Hersteller.

Zurück

Wenn Sie in unserem Shop ein Benutzerkonto einrichten, werden Sie schneller durch den Bestellvorgang geführt, können Ihren bisherigen Bestellablauf verfolgen und vieles mehr.

Registrieren
Zurück
Der Warenkorb ist noch leer.

{{ added.quantity }}x {{ added.item.name }} wurde Ihrem Warenkorb hinzugefügt.

Zurück