Restless Legs Syndrom - Hilfe gegen unruhige Beine

 

Nachts, wenn alle anderen selig schlafen, beginnt für Betroffene des Restless Legs Syndroms (RLS) häufig erst die Qual. Das „Syndrom der unruhigen Beine“ raubt mit starkem Bewegungsdrang, quälender Unruhe und lästigem Zucken, Kribbeln oder sogar Brennen und anderen unangenehmen Missempfindungen in den Beinen den so wichtigen, erholsamen Schlaf. Eine geruhsame Nacht ist dann häufig nur noch ein Wunschgedanke und die Müdigkeit und Erschöpfung am nächsten Morgen zeigen das Ausmaß dieser belastenden Beschwerden.

 

Die Ursachen für das RLS können sehr unterschiedlich sein. Daher ist eine ärztliche Abklärung - auch, um die Beschwerden von anderen Erkrankungen mit ähnlicher Symptomatik abzugrenzen – wichtig.

Beispielsweise können ein Eisen- und/oder Vitaminmangel, bestimmte Medikamente, eine Schwangerschaft, bestimmte chronische Erkrankungen, erbliche Faktoren u.v.m. ursächlich für das RLS verantwortlich sein. Oftmals wird aber auch einfach keine Ursache gefunden.

 

In diesem Ratgeber sind einige Anregungen und Tipps aufgeführt, die bei dem Restless Legs Syndrom hilfreich sein können. Wie immer gilt: Beachten Sie die Grenzen der Selbstbehandlung, lesen Sie die Packungsbeilagen sorgfältig und halten Sie besonders im Zweifel, bei bestehenden Grunderkrankungen und/oder Einnahme von Medikamenten vorab ärztliche Rücksprache, ob Einwände oder Kontraindikationen gegen die u.a. Maßnahmen, Tipps oder Produkte bestehen. Dies gilt auch für bestimmte Personengruppen wie z.B. Schwangere, Stillende, Allergiker und Kinder.

 

 

Sanfte Hilfe mit Schüßler Salzen

 

Die Funktionsmittel nach Dr. Schüßler können bei Beschwerden durch RLS hilfreich sein und den Körper sanft unterstützen.

Unter anderem kommen beispielsweise folgende Schüßler Salze in Betracht:

Nr. 3 Ferrum phosphoricum – das Salz des Immunsystems, der Energie und Abwehrkraft wird auch als Sauerstoffträger bezeichnet, da es hilft, Sauerstoff in jede Zelle zu bringen.

Ferrum phosphoricum ist in allen eisenverwertenden Zellen, im Darm, in der Leber, im Knochenmark und in den roten Blutkörperchen enthalten. Beim RLS kommt es bei Störungen im Eisenstoffwechsel in Betracht.

Nr. 7 Magnesium phosphoricum  - das Salz der Muskeln und Nerven unterstützt die Muskelentspannung und erleichtert die Reizleitung vom Nerv auf den Muskel. Tipp: Als Heißgetränk „Heiße Sieben“ fördert es Entspannung und Wohlgefühl.

Die Schüßler Salze sind als Tabletten, Pulver, Tropfen und Globuli erhältlich.

 

 

Nährstoffe

 

Eine ausgewogene Ernährung mit allen wichtigen Nährstoffen ist auch bei dem Thema Restless Legs Syndrom wieder wichtig.

Sind die Beschwerden auf einen erhöhten Bedarf oder Mangel an beispielsweise Eisen oder anderen Mikronährstoffen zurückzuführen, sollte besonders auch auf eine adäquate Zufuhr der entsprechenden Nährstoffe geachtet werden.

Lässt sich der erhöhte Bedarf/Mangel an diesen Nährstoffen nicht ausreichend allein über die Ernährung decken, kann nach ärztlicher Rücksprache auch ein Nahrungsergänzungsmittel oder diätetisches Lebensmittel in Betracht kommen.

Als flüssiger Eisenlieferant kann z,B. das Nahrungsergänzungsmittel Ferrotone Eisen Beutel einen gezielten Beitrag zur täglichen Eisenversorgung leisten. Es enthält Wasser aus natürlicher Quelle mit hohem Eisengehalt, ist besonders verträglich und wird sehr gut vom Körper aufgenommen.

Besonderer Tipp für Schüßler Fans: Nr. 3 Ferrum phosphoriucm unterstützt die Aufnahme und Verwertung von Eisen nochmals und lässt sich daher sehr gut in Kombination einsetzen.

Bei einem durch eine Polyneuropathie ausgelösten oder begünstigtem Restless Legs Syndrom kann nach ärztlicher Rücksprache beispielsweise Neuro-orthim den Organismus bei der Reparatur der geschädigten Nerven unterstützen. Das diätetische Lebensmittel für besondere medizinische Zwecke (ergänzende bilanzierte Diät) enthält eine Kombination der Nervennährstoffe Uridinmonophosphat, Cytidinmonophosphat sowie  Folsäure und Vitamin B12, welche körpereigene Reparaturmechanismen zur Regeneration geschädigter Nervenstrukturen und ihrer Funktionen aktivieren.

 

 

Allgemeine Tipps

 

Um sich gut auf eine angenehme Nachtruhe vorzubereiten, empfiehlt es sich, einige Zeit vor dem Schlafengehen auf anregende „Muntermacher“ wie Kaffee und andere koffeinhaltige Getränke, Alkohol und anstrengende körperliche Aktivität zu verzichten.

Als zusätzliche „seelische“ Unterstützung können die Bachblüten Original Rescura Night Tropfen beim Abschalten helfen und eine erholsame Nacht unterstützen. Die alkoholfreie, gluten- und laktosefreie Mischung aus sechs Blütenessenzen hilft dabei, vor dem Schlafen zur Ruhe zu kommen und eine gute Nachtruhe zu fördern.

Manch einer schwört auch auf angenehme Beinmassagen, um die Unruhe in den Beinen zu mildern.

Unterstützend kann dafür auch das Terrazym Gel eine Alternative darstellen.

Das hautverträgliche Kosmetikum mit altbewährten Naturstoffen wie Arnikablütenextrakt, Grüne Heilerde, Rosskastaniensamenextrakt, organischem Schwefel sowie Menthol und Campheröl dient der Pflege und Erholung strapazierter Muskeln und Gelenke und hilft auch dabei, die Muskeln zu lockern und Verspannungen zu lösen.

Ebenso kann regelmäßige Bewegung wie spazierengehen, flottes walken oder wandern, Gymnastik oder auch Stretching unruhige Beine günstig beeinflussen und das Leiden mildern.

Es gibt einige Möglichkeiten, dieses äußerst unangenehme Leiden positiv zu beeinflussen. Vielleicht ist von den o.g. Tipps ja schon etwas dabei, was zu Ihrer persönlichen Lebenssituation passt und die Beschwerden und damit auch die Lebensqualität verbessern kann. Lassen Sie sich beraten.

 

©juniart - stock.adobe.com

Nachts, wenn alle anderen selig schlafen, beginnt für Betroffene des Restless Legs Syndroms (RLS) häufig erst die Qual. Das „Syndrom der unruhigen Beine“ raubt mit starkem Bewegungsdrang ...

Jetzt zum Newsletter anmelden und 5 % Einkaufsbonus sichern!

Regelmäßige Infos zu Gesundheitsthemen

Regelmäßige Infos zu Gesundheitsthemen

Hilfreiche Tipps und Produktempfehlungen

Hilfreiche Tipps und Produktempfehlungen

Exklusive Angebote & Gutscheine

Exklusive Angebote & Gutscheine

Aktionen & Rabatte

Aktionen & Rabatte

Folgen Sie uns

Bei Arzneimitteln: Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Bei Tierarzneimitteln: Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Tierarzt oder Apotheker.

* Preise inkl. MwSt. ggf. zzgl. Versand

1 Sparpotential gegenüber der unverbindlichen Preisempfehlung des Herstellers (UVP) oder der unverbindlichen Herstellermeldung des Apothekenverkaufspreises (UAVP) an die Informationsstelle für Arzneispezialitäten (IFA GmbH) / Ersparnis gegenüber dem Streichpreis / nur bei rezeptfreien Produkten außer Büchern.

2 Unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers (UVP)

3 Apothekenverkaufspreis (AVP). Der AVP ist keine unverbindliche Preisempfehlung der Hersteller. Der AVP ist ein von den Apotheken selbst in Ansatz gebrachter Preis für rezeptfreie Arzneimittel, der in der Höhe dem für Apotheken verbindlichen Arzneimittel Abgabepreis entspricht, zu dem eine Apotheke in bestimmten Fällen (z.B. bei Kindern unter 12 Jahren) das Produkt mit der gesetzlichen Krankenversicherung abrechnet.

Im Gegensatz zum AVP ist die gebräuchliche UVP eine Empfehlung der Hersteller.

Zurück

Wenn Sie in unserem Shop ein Benutzerkonto einrichten, werden Sie schneller durch den Bestellvorgang geführt, können Ihren bisherigen Bestellablauf verfolgen und vieles mehr.

Registrieren
Zurück
Der Warenkorb ist noch leer.

{{ added.quantity }}x {{ added.item.name }} wurde Ihrem Warenkorb hinzugefügt.

Zurück