Sommer, Sonne, Schüßler Salze

 

 

Die schönste Zeit des Jahres steht in den Startlöchern und uns zieht es wieder vermehrt nach draußen in die Sonne. Doch das schöne Sommerwetter kann auch seine Tücken haben und den Körper belasten. Damit wir gut vorbereitet den Sommer genießen können, haben wir in diesem Ratgeber ein paar tolle Tipps für die schönen Sommertage zusammengestellt. Das Thema Sonnenschutz steht dabei natürlich ganz oben auf der Liste.

 

 

Hautschutz

 

Die Sonne hat auch ihre Schattenseiten – und zwar besonders für unsere Haut. Die Strahlung lässt die Haut schneller altern und jeder Sonnenbrand erhöht das Hautkrebsrisiko. Alles gute Gründe, um die Haut im Sommer vor den negativen Sonnenauswirkungen zu schützen.

 

Achten Sie bei der Auswahl des richtigen Sonnenschutzes auf die Bedürfnisse Ihrer Haut und einen geeigneten Lichtschutzfaktor – z.B. Ladival allergische Haut Gel LSF 50+.

 

Empfindliche Baby- und Kinderhaut bedarf einer anderen Pflege und eines anderen Schutzes als die Haut von Erwachsenen – z.B. Ladival Kinder Sonnenmilch LSF 50+.

 

Sportler und Wasserratten sollten zudem auf einen wasserfesten Sonnenschutz achten – wie z.B. Ladival Aktiv Sonnenschutz Spray LSF 50+.

 

Vergessen Sie auch nicht den Sonnenschutz für die Lippen, z.B. Ladival UV Schutzstift LSF 30, eine geeignete Kopfbedeckung (Kappe, Sonnenhut) und eine gute Sonnenbrille!

 

Zusätzlich kann zur Vorbereitung auf die Sonne unser Körper von innen heraus mit der Schüßler Salze Sonnenanbeter-Kur unterstützt werden.

 

Die bewährte Kur mit den Funktionsmitteln nach Dr. Schüßler

 

  • Nr. 3 Ferrum phosphoricum - das Salz des Immunsystems (starkes Immunsystem = starker Schutz),
  • Nr. 6 Kalium sulfuricum - das Salz der Entschlackung (repariert und schützt),
  • Nr. 8 Natrium chloratum - das Salz des Flüssigkeitshaushalts (reguliert und schützt) und
  • Nr. 10 Natrium sulfuricum - das Salz der inneren Reinigung und Ausleitung (reguliert und schützt)

 

bereitet optimal auf die Sonne vor und sollte mindestens 3 Wochen vor einer geplanten Urlaubsreise begonnen werden.

 

Wenn es trotz aller Vorsichtsmaßnahmen doch zu einem leichten Sonnenbrand gekommen ist, kann das Combudoron Gel von Weleda kühlend und regenerierend wirken. Auch bei Insektenstichen wirkt es schmerzlindernd.

 

 

Cool bleiben

 

Damit wir auch bei höheren Temperaturen einen kühlen Kopf bewahren, sollten vorzugsweise kühle und schattige Plätzchen aufgesucht werden und die direkte Sonne und Mittagshitze möglichst gemieden werden.

 

Die körpereigene Klimaanlage muss im Sommer Höchstarbeit für uns leisten - das kann unter anderem den Kreislauf ganz schön belasten!

 

Um die Körpertemperatur konstant zu halten, wird die Schweißproduktion angekurbelt, wodurch unser Körper Flüssigkeit und Elektrolyte verliert. Unterstützen können wir ihn mit einer ausreichenden Flüssigkeitszufuhr – am besten in Form von Wasser oder ungesüßten Tees.

 

Setzen Sie beim Essen auf leichte und kühlende Nahrungsmittel wie Früchte, Salat oder Rohkost anstatt auf deftiges und schweres Essen.

 

Besonderes Augenmerk sollte auch immer auf einer bedarfsgerechten, guten Versorgung und kühlere Schattenplätze für ältere Menschen, Kinder und Tiere liegen! Sie bedürfen unserer besonderen Aufmerksamkeit, damit auch sie gut durch den Sommer kommen.

 

Sportliche aktive Menschen sollten ihr Workout in die frühen Morgenstunden oder abends verlegen, wenn die größte Hitze vorbei ist.

 

Extra-Tipp: Eine lauwarme Dusche ist nachhaltig übrigens ein besserer Frische-Kick als eine eiskalte!

 

Nach dem Training wirkt das Terrazym Gel bei strapazierten Muskeln und Gelenken wie eine wahre Wohltat. Das Gel mit den ausgewählten Naturstoffen Arnika, Grüne Heilerde, Rosskastanie, MSM, Menthol und Campher kühlt, lockert, entspannt die beanspruchten Muskeln und Gelenke und unterstützt eine schnelle Regeneration.

 

 

Alles zusammen trägt nicht unerheblich dazu bei, dass wir unsere Lieblingssaison entspannt und unbeschwert genießen können!

 

Generell gilt: Beschwerden sollten rechtzeitig medizinisch abgeklärt und die Grenzen der Selbstbehandlung beachten werden. Wägen Sie im Einzelfall ab, welche in diesem Ratgeber aufgeführten Maßnahmen und Produkte individuell geeignet sind. Besonders Menschen mit Vor- oder Grunderkrankungen, bei Einnahme von Medikamenten, in der Schwangerschaft und Stillzeit als auch bei älteren Menschen, Kindern und Allergikern sollte vorab ärztliche Rücksprache gehalten werden, welche der Maßnahmen oder Produkte jeweils geeignet sind.

 

Bild: Ivanko - stock.adobe.com

Die schönste Zeit des Jahres steht in den Startlöchern und uns zieht es wieder vermehrt nach draußen in die Sonne. Doch das schöne Sommerwetter kann auch seine Tücken haben und den Körper belasten. Damit wir gut vorbereitet den Sommer genießen können, haben wir in diesem Ratgeber ein paar tolle Tipps für die schönen Sommertage zusammengestellt. Das Thema Sonnenschutz steht dabei natürlich ganz oben auf der Liste.

Jetzt zum Newsletter anmelden und 5 % Einkaufsbonus sichern!

Regelmäßige Infos zu Gesundheitsthemen

Regelmäßige Infos zu Gesundheitsthemen

Hilfreiche Tipps und Produktempfehlungen

Hilfreiche Tipps und Produktempfehlungen

Exklusive Angebote & Gutscheine

Exklusive Angebote & Gutscheine

Aktionen & Rabatte

Aktionen & Rabatte

Folgen Sie uns

Bei Arzneimitteln: Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Bei Tierarzneimitteln: Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Tierarzt oder Apotheker.

* Preise inkl. MwSt. ggf. zzgl. Versand

1 Sparpotential gegenüber der unverbindlichen Preisempfehlung des Herstellers (UVP) oder der unverbindlichen Herstellermeldung des Apothekenverkaufspreises (UAVP) an die Informationsstelle für Arzneispezialitäten (IFA GmbH) / Ersparnis gegenüber dem Streichpreis / nur bei rezeptfreien Produkten außer Büchern.

2 Unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers (UVP)

3 Apothekenverkaufspreis (AVP). Der AVP ist keine unverbindliche Preisempfehlung der Hersteller. Der AVP ist ein von den Apotheken selbst in Ansatz gebrachter Preis für rezeptfreie Arzneimittel, der in der Höhe dem für Apotheken verbindlichen Arzneimittel Abgabepreis entspricht, zu dem eine Apotheke in bestimmten Fällen (z.B. bei Kindern unter 12 Jahren) das Produkt mit der gesetzlichen Krankenversicherung abrechnet.

Im Gegensatz zum AVP ist die gebräuchliche UVP eine Empfehlung der Hersteller.

Zurück

Wenn Sie in unserem Shop ein Benutzerkonto einrichten, werden Sie schneller durch den Bestellvorgang geführt, können Ihren bisherigen Bestellablauf verfolgen und vieles mehr.

Registrieren
Zurück
Der Warenkorb ist noch leer.

{{ added.quantity }}x {{ added.item.name }} wurde Ihrem Warenkorb hinzugefügt.

Zurück