Immunsystem stärken

Unser Immunsystem ist quasi ununterbrochen mit der Abwehr von Schadstoffen und Krankheitserregern beschäftigt. Ein gesundes Immunsystem braucht in der Regel keine Unterstützung, jedoch gibt es einige Faktoren, die es schwächen können: 

Alkohol, Nikotin, Stress, und mangelnde Erholungsphasen gehören zu den Einflüssen, die eine gesunde Immunabwehr negativ beeinflussen. Ein ausgeglichener Lebensstil mit ausreichend frischer Luft, Bewegung, Schlaf, einer ausgewogener Ernährung und Flüssigkeitszufuhr bietet unserem Immunsystem hingegen eine stabile Basis. 

 

Wir haben für Sie eine Reihe naturheilkundlicher Produkte zusammengestellt, mit denen Sie Ihr Immunsystem (zusätzlich) stärken können: 

Immunsystem stärken – Infekte abwehren

Unser Immunsystem ist nonstop im Dauereinsatz und schützt unseren Körper davor, dass wir krank werden. So besteht unsere Immunabwehr aus einem ausgeklügelten System aus unspezifischer und spezifischer Abwehr. Ein starkes Immunsystem ist durch ein optimales Zusammenspiel unterschiedlicher Abwehrmechanismen gekennzeichnet und je besser dieses Zusammenspiel von Immunzellen funktioniert, desto weniger Chance haben Krankheitserreger.

Wichtige Eckpfeiler für eine starke Immunabwehr sind 

  • Ausgewogene Ernährung mit viel Gemüse und Obst
  • Ausreichend Bewegung, am besten draußen
  • Stress reduzieren
  • Genügend trinken
  • Auf gesunden Schlaf achten
  • Nicht rauchen

Es gibt jedoch eine Reihe an zusätzlichen Maßnahmen, wie Sie Ihr Immunsystem proaktiv stärken können:

 

Vitalstoffe Zink und Selen

Die Spurenelemente Zink und Selen sind essenziell für die Funktion des Immunsystems und tragen zur Stärkung der natürlichen Abwehrkräfte bei. Ein weiterer Booster sind Coenzym Q10 und Vitamin E, sie können die Produktion von Abwehrzellen und Antikörpern unterstützen. 

 

Mit Senfölen gegen Bakterien

Senföle aus Kapuzinerkresse und Meerrettich hemmen die Vermehrung von Bakterien und Viren und können auch vorbeugend gegen Infektionen der Atemwege eingesetzt werden.

 

Gestärkte Schleimhäute als erste Abwehr-Instanz

Die Schleimhaut in unserer Nase ist meist die erste Hürde, die Erreger überwinden müssen. Bei trockener und gereizter Schleimhaut hingegen haben Keime leichtes Spiel. Ein pflegendes Nasenspray (z. B. Rhino-orthim) aus isotonischer Kochsalzlösung ist eine unkomplizierte Möglichkeit, die Nasenschleimhaut feucht zu halten und damit zu stärken. 

 

Darmbakterien mit Probiotika stärken

Der menschliche Darmtrakt ist das größte Immunorgan im Körper, das 80% aller Immunglobulin-produzierenden Zellen im Körper beisteuert. In einer ausgewogenen und damit gesunden Darmflora sind Milliarden von Milchsäurebakterien beheimatet. Sie tragen maßgeblich zur Immunabwehr bei. Eine Verschiebung innerhalb der Darmflora kann eine Immunschwächung nach sich ziehen. Umgekehrt bedeutet dies, dass durch eine Stärkung der Darmflora auch die Immunabwehr profitiert.

 

Immunaufbau mit Schüßler Salze Kur

Schüßler Salze können helfen, einen ausgeglichenen Mineralstoffhaushalt aufzubauen, der wiederum eine Basis für ein starkes Immunsystem sein kann.

 

Was Sie sonst noch tun können

Besonders während der Grippesaison gibt es eine wichtige Maßnahme, die das Risiko einer Ansteckung verringern kann: 

 

Richtiges Händewaschen

Die richtige Händehygiene zählt zu den wichtigsten Infektionsvorsorgemaßnahmen. Dabei ist nicht nur regelmäßiges Händewaschen elementar, sondern auch die richtige Technik: 

  • Halten Sie die Hände zuerst unter fließendes Wasser.
  • Seifen Sie dann die Hände gründlich ein: Handinnenflächen, Handrücken, Fingerspitzen, Fingerzwischenräume, Daumen und Fingernägel. 
  • Reiben Sie die Seife sanft an allen Stellen ein, gründliches Händewaschen dauert 20 bis 30 Sekunden!
  • Spülen Sie danach die Hände unter fließendem Wasser ab. 
  • Trocknen Sie anschließend die Hände sorgfältig ab, auch in den Fingerzwischenräumen. 
  • Um die Haut vor Austrocknen zu schützen, achten Sie auf milde Waschsubstanzen und cremen Sie Ihre Hände mit einer rückfettenden und feuchtigkeitsspendenden Hautpflege ein. 

 

Jetzt zum Newsletter anmelden und 5 % Einkaufsbonus sichern!

Regelmäßige Infos zu Gesundheitsthemen

Regelmäßige Infos zu Gesundheitsthemen

Hilfreiche Tipps und Produktempfehlungen

Hilfreiche Tipps und Produktempfehlungen

Exklusive Angebote & Gutscheine

Exklusive Angebote & Gutscheine

Aktionen & Rabatte

Aktionen & Rabatte

Folgen Sie uns

Bei Arzneimitteln: Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Bei Tierarzneimitteln: Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Tierarzt oder Apotheker.

* Preise inkl. MwSt. ggf. zzgl. Versand

1 Sparpotential gegenüber der unverbindlichen Preisempfehlung des Herstellers (UVP) oder der unverbindlichen Herstellermeldung des Apothekenverkaufspreises (UAVP) an die Informationsstelle für Arzneispezialitäten (IFA GmbH) / Ersparnis gegenüber dem Streichpreis / nur bei rezeptfreien Produkten außer Büchern.

2 Unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers (UVP)

3 Apothekenverkaufspreis (AVP). Der AVP ist keine unverbindliche Preisempfehlung der Hersteller. Der AVP ist ein von den Apotheken selbst in Ansatz gebrachter Preis für rezeptfreie Arzneimittel, der in der Höhe dem für Apotheken verbindlichen Arzneimittel Abgabepreis entspricht, zu dem eine Apotheke in bestimmten Fällen (z.B. bei Kindern unter 12 Jahren) das Produkt mit der gesetzlichen Krankenversicherung abrechnet.

Im Gegensatz zum AVP ist die gebräuchliche UVP eine Empfehlung der Hersteller.

Zurück

Wenn Sie in unserem Shop ein Benutzerkonto einrichten, werden Sie schneller durch den Bestellvorgang geführt, können Ihren bisherigen Bestellablauf verfolgen und vieles mehr.

Registrieren
Zurück
Der Warenkorb ist noch leer.

{{ added.quantity }}x {{ added.item.name }} wurde Ihrem Warenkorb hinzugefügt.

Zurück